Superchat: Kommunikation & Rezensionen für lokale Unternehmen
hero-img
author

Melanie Schröder

Lesezeit: 6 min

Darum sollten Sie keine Fake-Bewertungen kaufen

Sie sind Unternehmer und brauchen so schnell wie möglich positive Bewertungen, die Sie bekannt machen und ihren Umsatz steigern? Warum Sie positive Rezensionen nicht einfach bei unseriösen Anbietern illegal kaufen und besser auf authentische und ehrliche Kundenstimmen setzen sollten.

Aller Anfang ist schwer. Besonders dann, wenn noch keine Bewertungen in Sicht sind, die die Verkäufe ankurbeln könnten oder Ihre Dienstleistung bei Interessenten bekannt machen. Bei der Suche nach einer Lösung sind Sie vielleicht wie viele andere Unternehmer online auf Anbieter von Fake-Bewertungen gestoßen. Zu einem vergleichsweise günstigen Preis könnten Sie hier einzelne oder gleich hunderte positiver Bewertungen kaufen. Doch warum sind diese Rezensionen für Ihr Unternehmen eigentlich so entscheidend?

Darum sind positive Bewertungen für Ihr Unternehmen wichtig

Positive Online-Bewertungen sind mittlerweile essenziell geworden, denn fast jeder Nutzer liest sie vor Kauf eines Produkts oder Beauftragung einer Dienstleistung. Kunden verlassen sich auf die Meinung anderer Kunden und brechen den Kauf oder die Beauftragung der Dienstleistung ab, wenn zu wenige oder negative Bewertungen dagegensprechen sollten. Da erscheint der Kauf von Fake-Bewertungen natürlich sehr verlockend, verspricht er doch eine einfache Lösung: Eine Vielzahl positiver Kundenstimmen macht Interessenten auf Sie aufmerksam und steigert so den Umsatz. Es ist also naheliegend und verständlich, dass Sie darüber nachdenken, eine Abkürzung zu nehmen und gefälschte Bewertungen zu kaufen. Doch ist das wirklich so eine gute Idee…?

Drei Gründe, warum Sie auf den Kauf von gefälschten Rezensionen verzichten sollten

So verführerisch es auch klingen mag, positive Bewertungen einfach zu kaufen: Einige schlagkräftige Argumente sprechen eindeutig dagegen.

Bewertungen zu kaufen ist illegal

Auch wenn Anbieter ihnen im Internet etwas Anderes versprechen: Der Kauf von Fake-Bewertungen ist nicht erlaubt, auch keine rechtliche Grauzone, sondern schlicht illegal. Rezensionen sind nur dann legal, wenn es sich um echte Kundenerfahrungen handelt. Wettbewerber können Sie sogar abmahnen lassen, wenn sie von Fake- Bewertungen erfahren. Denn: Irreführung von Verbrauchern ist ein Verstoß gegen das Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb (UWG) § 5 Abs. 1 Nr. 1 UWG.

Portale gehen gegen Fake-Bewertungen vor – und klagen betrügerische Firmen sogar an

Natürlich wollen auch Portale ihre Reputation schützen und gehen verstärkt gegen gefälschte Rezensionen im Netz vor. Google beispielsweise löscht Fake- Bewertungen, wenn der Algorithmus Betrug wittert. Das geschieht zum Beispiel bei einem eben erst erstellten Google-Konto oder wenn sich IP-Adressen auffällig häufig wiederholen.

Portale ziehen gegen gefälschte Kundenberichte übrigens auch vor Gericht: So hat die bekannte Touristikwebsite Tripadvisor 2018 eine italienische Firma unter dem Decknamen „PromoSalento“ erfolgreich zur Strecke gebracht. Das Unternehmen hatte gefälschte Bewertungen für verschiedene Gastgewerbeunternehmen verfasst. Der Inhaber der Firma wurde zu 8.000 Euro Geldstrafe und neun Monaten Gefängnis verurteilt.

Ihre Kunden werden getäuscht

Mal ganz abgesehen von den rechtlichen Aspekten wissen auch User mittlerweile, dass manche Unternehmen gefälschte Bewertungen kaufen. So sind möglicherweise auch Ihre Kunden bereits misstrauisch und erkennen unter Umständen falsche Rezensionen. Darüber hinaus können Fake-Bewertungen auch geschäftsschädigend sein: Wenn ein Kunde sich beispielsweise Ihr Produkt aufgrund einer gefälschten Rezension bestellt und anschließend enttäuscht ist. Dieser Kunde wird Sie garantiert nicht weiterempfehlen. Und im schlimmsten Fall sogar einen Shitstorm in den sozialen Netzwerken anzetteln, wenn er sich von Ihnen betrogen fühlt.

Auch, wenn es schwer ist: Erarbeiten Sie sich Ihre guten Bewertungen!

Damit ist hinreichend bewiesen, dass gefälschte Bewertungen zu kaufen, zwar der einfachste, aber nicht beste Weg ist, um Ihre Kunden von sich und Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung zu überzeugen. Besser, nachhaltiger und ehrlicher ist es, wenn Sie Ihre positiven Bewertungen auf Grundlage echter Kundenerfahrungen aufbauen.

Ermuntern Sie Ihre zufriedenen Kunden dazu, Bewertungen zu verfassen. Vielleicht können Sie ihnen auch einen Gutschein oder einen Preisnachlass anbieten und so die Zahl Ihrer Bewertungen steigern. Gewinnen Sie lieber echte Markenbotschafter und setzen Sie auf Empfehlungsmarketing. So steigern Sie Ihren Umsatz auf ganz ehrliche und legale Weise. Ihre Kunden werden es Ihnen danken!

So hilft Superchat Ihnen – garantiert legal – viele positive Bewertungen zu sammeln

Ihre Kunden immer wieder zu Bewertungen aufzufordern, kann für Sie als Unternehmer natürlich viel Zeit und Ressourcen binden. Ein guter Weg, diesen Aufwand zu minimieren und gleichzeitig legal positive Rezensionen zu sammeln, ist Superchat. Der Messenger hilft Ihnen, die Kommunikation mit Ihren Kunden zu bündeln und im späteren Verlauf mit einem Klick eine positive Google-Bewertung zu erhalten. Und damit ganz einfach, schnell und unkompliziert Bewertungen von echten Kunden zu erhalten, die Ihre Erfahrung mit etwas Glück auch noch weitererzählen.

Jetzt unverbindlich eine Demo anfragen